Förderpreis Arbeit - Sicherheit - Gesundheit Ideen im Blick

Kontakt:

E.ON Kraftwerke GmbH, Helmstedter Revier
Bergbau-Berufsgenossenschaft, Präventionsbereich Bonn

Berliner Straße 2
38678 Clausthal-Zellerfeld

Zurück

Arbeitsbühne für LKW-Dach

Reparaturen und Instandsetzungen an Tagebaugroßgeräten bergen das Risiko, beim Ausführen dieser Tätigkeiten abzustürzen. Der Leiter des Fahrzeugmanagements im Helmstedter Revier der E-ON Kraftwerke GmbH, Joachim Nagel, hatte die Idee, mittels einer Fahrzeug-Sonderkonstruktion auf dem Dach eines Werkstattwagens eine absturzsichere Arbeitsbühne zu installieren.

Zunächst wurde von einer Fahrzeugspezialfirma ein einklappbarer dreiteiliger Seitenschutz auf dem Dach des Fahrzeugs angebracht. Bereits durch das Herunterklappen der Steigleiter wird auf dem Dach ein einseitiges Geländer automatisch aufgerichtet. Damit ist schon beim Aufstieg die Absturzgefahr minimiert. Von dem so gesicherten Stand aus werden dann auf dem Fahrzeugdach weitere dort befindliche Geländeteile für die übrigen Seiten hochgeklappt und arretiert. So entsteht eine sichere Arbeitsbühne, von der aus Reparaturen, beispielsweise am Ausleger eines Hydraulikbaggers, durchgeführt werden können.

Diese Absturzsicherung findet beispielsweise auch an Erdbaumaschinen Anwendung und kann problemlos auf weitere Bereiche übertragen werden.

Für seinen wertvollen Beitrag zur Verbesserung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes verleiht die Bergbau-Berufsgenossenschaft den Sonderpreis in der Kategorie „Technik“ an Joachim Nagel.

2009



Themenverwandte Beiträge: