Förderpreis Arbeit - Sicherheit - Gesundheit Ideen im Blick

Kontakt:

RWE Power AG - Tagebau Hambach

Am Tagebau
52382 Niederzier

Zurück

Sicherer Umgang mit elektrischem Strom

Viele Beschäftigte des Maschinenbereichs und des bergmännischen Bereichs arbeiten täglich mit elektrischen Anlagen. Zur Auffrischung und um das Verständnis für sicheres Verhalten zu stärken, sollten Kenntnisse im elektrotechnischen Bereich praxisorientiert gefestigt werden.

Ziel der Maßnahmen war es, Beschäftigten ohne elektrotechnische Ausbildung das Wissen um den sicheren Zustand und Umgang von/mit elektrischen Anlagen zu vermitteln. Zielgruppe waren zunächst Fahrsteiger aus dem Maschinen- und dem Bergbaubereich sowie die Sicherheitsbeauftragten des Elektrobereichs. Über diese Multiplikatoren gelangt das Wissen zu deren Führungskräften und erreicht somit alle Mitarbeiter.

Für das Schwerpunktprogramm „Sicherer Umgang mit elektrischem Strom“ wurde ein Unterweisungsparcours mit 7 Stationen mit unterschiedlichen Themen (Vorschriften und Betriebsmittel, Kabel und Leitungen, Schutzkleinspannung, Schutztrennung, Fehlerstromschutzschalter, Schweißen und Nässe, Erdspieß bei Aggregaten) entwickelt. Jeder Elektro-Fahrsteiger gestaltete eine Station. Die Koordination der Inhalte erfolgte zentral durch Mitarbeiter der Stabsstelle und mit Unterstützung der Sicherheitsfachkräfte. Ein Kernelement der Schulung war die Erläuterung gefährlicher Schadstellen an elektrischen Betriebsmitteln anhand von Exponaten.

Das Durchlaufen des Parcours dauerte etwa 90 Minuten je Gruppe. Insgesamt wurden 1.200 Beschäftigte über diese Maßnahme erreicht. Dies entspricht 85 % der gewerblichen Mitarbeiter im Tagebau Hambach und umfasst außerdem 300 Angehörige von Partnerfirmen.

2014



Themenverwandte Beiträge: