Förderpreis Arbeit - Sicherheit - Gesundheit Ideen im Blick

Kontakt:

BASF Colors & Effects GmbH

An der Rheinschanze 1
67059 Ludwigshafen

Zurück

Safety Channel

Das Mitgliedsunternehmen BASF ist eines der größten Unternehmen der Pharmaindustrie. Kommunikation und Transport von Informationen ist eine der schwersten Aufgaben in der Arbeitssicherheit. Um eine größtmögliche Abdeckung aller Beschäftigten-Zielgruppen zu erreichen, müssen alle vorhandenen und vor allem neuen Wege der Kommunikation verwendet werden.

Mit der zunehmenden Digitalisierung ändert sich die Art der Informationsbeschaffung grundlegend. Vor allem junge Menschen der Generation Y sind es gewohnt, sich ein Basiswissen über digitale Medien anzueignen. Darum haben sich auch Internetplattformen wie YouTube zu einer der größten Quellen der Informationsbeschaffung entwickelt. Diese Entwicklung ist durchaus nachvollziehbar, da man beim Zuhören und Anschauen eines visuell unterstützten Vortrages eines Menschen, besonders eines bekannten Menschen, mit dem man sich identifiziert, deutlich mehr Gehirnregionen aktiviert. Die Verarbeitung von Informationen über diesen Weg empfinden wir als natürlich und sie fällt uns leicht.

In enger Zusammenarbeit der Auszubildenden und des EHS-Teams wurde ein firmeninterner „YouTube Kanal“ – der „Safety Chanel“ – im Vlog-Stil entwickelt. Video-Blogs (Vlogs) sind in ihrer Form kurz, prägnant und sprechen die Adressaten persönlich an. Bei diesen kurzen Videosequenzen werden mehrere Sinne angesprochen. Aus diesem Grund ist dieses Format im Internet sehr erfolgreich und insbesondere bei jungen Leuten sehr beliebt. In den Clips sind die Azubis selbst die Darsteller, Dreh und Schnitt der Sequenzen übernahm die Sicherheitsfachkraft. Lehrfilme sind im Arbeitsschutz nichts Neues. Diese sind jedoch in der Regel recht lang und schaffen es auch nicht immer, eine Bindung zum Zuschauer aufzubauen.

Der „Safety Channel“ stellt einen neuen Weg in der Kommunikation dar, um insbesondere junge Leute anzusprechen. Durch den authentischen Transport der sicherheitsrelevanten Themen werden mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreicht und sie werden zugleich effektiver angesprochen. Dies führt langfristig zu einer Verbesserung der Arbeitssicherheitskultur. Der „Safety Channel“ hat innerhalb der ersten beiden Wochen alle Webseiten des Unternehmens in der Benutzeraufrufsstatistik überholt.

2018



Themenverwandte Beiträge: