Förderpreis Arbeit - Sicherheit - Gesundheit Ideen im Blick

Kontakt:

TBG Grenzland

Geißbachweg 2
95632 Marktredwitz

Zurück

Risikoloseres Zerkleinern von gefrorenen Sand- und Kiesbrocken

Im Winter kommt es beim Betrieb von Transportbetonwerken immer wieder zu Störungen der Zuschlagstoffdosierung durch gefrorene Materialbrocken.

Bei der Beseitigung der Störungen mit Stocherstangen kommt es durch ruckartige Bewegungenzu Hand-, Arm- und Gesichtsverletzungen. Erreicht werden soll ein sicheres Lösen der gefrorenen Sand- und Kiesbrocken, ein besseres Heranreichen bzw. Handling und ein sicherer Zugang. Es werden Stocheröffnungen eingebracht, durch die die gefrorenen Sand- und Kiesbrocken von obengelöst werden können. Hierdurch wird ein sicherer Zugang zu den Eingriffspunkten geschaffen. Die Gefährdung durch herabfallendes Material wurde vermindert.

1997



Themenverwandte Beiträge: